Rubrik


« |Home | »

IN WILDNIS VERZWEIGEN

In wildnis verzweigen
weidlich weit verweilen
sich unbekümmern unterm sternenzelt
und kiemenlos atmen

raubgetier werden
schweiß- bis wundspur spürend
idyll zerscherben

Themen: LYRIK bis 2014 / 1 |