Rubrik


« |Home | »

LAST UND LASSEN

Spar Nahtzeug in der Seitentasche,
Du kannst getrost verzichten.
Wann zwingt schon die Gelegenheit,
Um einen Schmiss zu richten?

Viel Ehrgeiz will zwar Klinge kreuzen,
Sich keine Blöße geben,
Doch häng an keinen Klettverschluss,
Dein liederliches Leben.

Pack Warmes ein und einen Spruch,
Zum in den Stein gravieren,
Damit von dir ein Zeichen bleibt,
Der Welt zu rezitieren.

Trag nur hinauf was dienlich ist,
Den Weg im Stück zu sehen.
Steig niemals über dich hinaus,
Willst du noch talwärts gehen.

Themen: LYRIK bis 2014 / 2 |