Rubrik


« |Home | »

STIMMUNGSSCHWANKUNG

Schwammgewäsch am frühen Morgen
Bringt mittags Plapperplauderei,
Allabendliches Wortzeugborgen,
Spitzt nachts die Spötterzunge frei.

Fängt Unterton erst an zu keifen,
Gehorchen weder Maul noch Ohr,
Lässt sich der Hohn zur Sichel schleifen,
Halbiert er hirnlos den Humor.

In geiler Halbheit ritzt er weiter,
Witzt Stichelei, speit Wein und Bier,
Verbreitet sein Sekret und Eiter,
Das Spaßbisschen wird zum Geschwür.

Themen: LYRIK bis 2014 / 2 |