Rubrik


« |Home | »

ÜBEREINKUNFT

Wir beide fügen uns kaum,
Viel Zuschnitt zu teilen,
Lassen uns Breite und Luft,
Zum Atmen bisweilen.

Und fehlt dir an Laune,
So entspinnt sich kein Grund,
Der windend und weich
Mir spricht nach dem Mund.

Wer aus Reden sich nährt,
Schenkt Versprechen leicht fort.
Stärke nie diese Schwäche,
Sei kräftig mir Wort.

Themen: LYRIK bis 2014 / 2 |