Rubrik


« |Home | »

STRECKENGEHERS SCHOTTERGANG

Im Schotter brüchiger Worte
ging die Strecke ein schweigsamer Mann,
wählte statt festem Schuhwerk
den schleppenden Gang.

Ich sah ihn und fragte, wohin er
so barfüßig marschiert
und ob er nicht wüsste, wie leicht man
sein Gleichgewicht verliert.

Er blickte zurück und nickte,
gab leise mir zu verstehen,
es könnten auch Sohlen nicht helfen,
auf gebrochenen Worten zu gehen.

Themen: LYRIK bis 2014 / 3 |