Rubrik


« |Home | »

GREIFBAR

Gerne rede ich Ausreden,
ertappe mich beim Entpflichten und Winden,
warum es so oder so und so sein müsste.

Doch meine lausige Feigheit und Nichtstandhalten,
die kleinschrittigen Tritte auf diebischen Spitzen
und das Spüren, nur halbselig bekennend zu sein,
höhlen mich immer mehr ein.

Wie lange darf ich entschlüpfen,
euch weinerlich tun
und nie greifbar werden?

Themen: LYRIK bis 2014 / 4 |